Hochwertiger Zahnersatz an einem Tag

 

Wenn es um Zahnersatz geht, dreht sich fast alles um Implantate, die in den Kiefer gesetzt werden. Im Oberkiefer sind das meist sechs bis acht Implantate, im Unterkiefer vier bis sechs. Nach dem Eingriff benötigen diese meist 8 – 12 Wochen, um optimal einzuheilen.  Während dieser Zeit sind die Implantate unter dem Zahnfleisch verdeckt und können so geschützt einheilen.

Aber: Problematisch ist die Phase zwischen dem Einheilen und dem Einsetzen der neuen Zähne. Hier arbeiten die meisten Zahnärzte mit einer komplett aus Kunststoff gefertigten Totalprothese. Diese hat jedoch zwei Schwachpunkte: Erstens drückt bei jedem Zubeißen die Prothese mit voller Kraft auf das Zahnfleisch oder die Wunde und verursacht entsprechende Schmerzen. Zweitens liegt es in der Natur eines Provisoriums nicht ganz fest zu sitzen. Oft führt das bis hin zum Klappern. Mit einem vorübergehenden Zahnersatz im Mund sind die Patienten bei der Wahl ihres Essens außerdem eingeschränkt. Entsprechend verunsichert fühlen sich viele Betroffene. Dr. Kay Szilinski aus Lohne löst dieses Problem mit seiner Methode Sky fast & fixed.

 Hochwertiger Zahnersatz sofort

Dr. Kay Szilinski, Zahnarzt in Lohne, arbeitet aus diesem Grund mit dem System SKY fast & fixed. Der Vorteil dieser Methode ist, dass bereits vom ersten Tag an eine feste Brücke auf den Implantaten verankert wird. Damit entfallen die Nachteile der bisher verwendeten,  gängigen Provisorien. Der Patient fühlt sich sofort sicher und auch von außen ist nicht erkennbar, dass es sich nur um einen vorübergehenden Zahnersatz handelt. In der Wahl des Essens ist man zudem deutlich freier. Beim Sprechen und Lachen sitzen die provisorischen Zähne fest. Das gibt ein sicheres Gefühl!

Wie funktioniert Sky fast & fixed?

Nach einem genauen Befund, inklusive umfangreicher Röntgenaufnahmen, plant der Zahnarzt aus Lohne die Anwendung des Systems. Zum Operationstermin kommen die Patienten früh morgens. In lokaler Anästhesie oder auf Wunsch auch unter Vollnarkose wird implantiert. Beide Methoden sind völlig schmerzfrei. Der Vormittag endet mit einem Abdruck für die neuen Zähne. Den Nachmittag verbringen die Patienten dann zu Hause. Gegen Abend kommen sie zurück in die Praxis. Jetzt werden die neuen Zähne angepasst und fest auf den Implantaten verschraubt.

Nach der Einheilphase von 8 – 12 Wochen wird dann der endgültige Zahnersatz hergestellt. Dabei wird erneut eine Abformung vorgenommen. Der endgültige Zahnersatz ist aus Vollkeramik und berücksichtigt alle individuellen und ästhetischen Wünsche des Patienten, wie etwa Zahnfarbe oder Zahnstellung. Diese Brücke besteht aus hochwertiger Vollkeramik, die extrem stabil ist. Die Oberfläche der neuen Zähne ist außerdem super glatt. Diese Oberflächen haben den Vorteil, dass dort Bakterien nur sehr schwer anhaften können.

 Zahnpflege bei Implantaten

Auch wenn die Oberflächen des neuen Zahnersatzes dazu verleiten, bleibt eine regelmäßige Zahnpflege unerlässlich. Es spielt weniger eine Rolle mit welcher Zahnbürste oder Zahnpasta die Patienten arbeiten.  Die Zahnpflege bleibt aber auch hier ein wichtiger Punkt für eine perfekte Mundhygiene.

Dr. Szilinski & Partner

Vogtstr. 8

49393 Lohne

Tel. 044 42 – 32 65

www.dr-szilinski.de

kontakt@dr-szilinski.de

 

Barbara

Barbara

Gesundheit ist eine Lebenseinstellung - nach diesem Motto lebe und arbeite ich seit über 20 Jahren in der Medienbranche - als Journalistin, Geschäftsführerin, Netzwerkerin & Expertin für Gesundheit, Ernährung und Fitness

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>